Sie müssen sich anmelden, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Geschirr für Vereinsfeste - Pfandsystem

Gestern kam von einem Besucher des Christkindlmarkts in Steinkirchen eine überlegenswerte Anregung zum Thema einheitliches Pfandsystem.

Hintergrund war sein Tip, dass alle am Fest Beteiligten, z.B für die heißen Getränke, die selben Tassen verwenden, damit man diese überall zurückgeben kann und nicht jeder separat Geschirr organisieren muss.

Er wollte hierzu noch was schreiben, sofern ich das als Thema hier aufgreife, was ich gerne mache.

Meine Meinung, da ist was dran. Es finden zwar nicht sehr viele Feste statt, an denen sich mehrere Vereine beteiligen, aber evtl besteht trotzdem Interesse, so eine Art Geschirrdepot einzurichten, das leihweise zu jedem Anlass genutzt werden kann. Vielleicht auch mit Aufdruck, um es für zuhause zu behalten.

Gerne Eure Meinung.

Servus

Hi,

Ich würde den Gedanken gern noch etwas weiterspinnen.

Es gibt einige sehr schöne Vereinsfeste in Reichertshausen. In der Regel gibt es was zu Essen und Trinken, oft auch Musik. Man sitzt auf Bierbänken gemütlich zusammen.

Für Kinder wird meist nicht extra was geboten. Die sind auch nicht die Zielgruppe. Als Begleiter sind sie aber meist mit dabei. Oder andersrum: Wäre etwas für Kinder da, wären vielleicht auch mehr Eltern auf der Veranstaltung.

Oft denke ich mir, wenn da jetzt ein paar Bobbycars da stünden. Oder Malkreiden. Oder ein Kindertisch zum Malen mit Stiften. Oder ein riesiger aufblasbarer Ball etc. Das wäre eine schöne Beschäftigung. Es muss nicht immer gleich eine teure Hüpfburg sein.

Wie toll wäre es, wenn es in der Gemeinde ein Depot gäbe mit solchen Artikeln. Der Verleih sollte für die einheimischen Vereine so günstig sein, dass sie bei jeder Veranstaltung genutzt werden. Hier sollte es nicht um den Gewinn gehen.

Denkbar auch, dass man sie an Privatleute verleiht. Zum Kindergeburtstag zum Beispiel. (Wer hat schon mehrere Bobbycars?). Oder für Hochzeiten, Familienfeste etc.

Einheimische sollten grundsätzlich gegenüber Auswärtigen einen günstigeren Preis erhalten. Vereine günstiger als Privatpersonen bzw. bevorzugt leihen dürfen. Das Preismodell sollte so ausgelegt sein, dass sich das Leihen wirklich lohnt.

Wenn ich zB. zum Kindergeburtstag mehrere Kindertische brauche, müsste das Leihen günstiger sein als Gebrauchtes zu kaufen.

Und was die Hüpfburg angeht: Die gibt es schon ab 1.500€. Das Leihen kostet oft 100€. Gäbe es die hier vor Ort für, sagen wir mal 30€, würden vielleicht mehr Feste eine anbieten.

Das alles sind natürlich naive Ideen. Mit dem Verleihgeschäft kenne ich mich nicht aus.

Aber vielleicht gefällt es ja auch anderen.

LG Simone

 

 

Zum Thema einheitliches Pfand System. Finde ich schwierig umzusetzen, da das Pfand unter den einzelnen Ständen abgerechnet werden muss. Entweder es gibt eine zentrale Pfand Rückgabe, die dann mit den Ständen abrechnen oder jeder Stand nimmt die Gläser zurück. Doch wie abrechnen wenn z. B. ein Stand 50 Gläser ausgibt jedoch 80 Leergläser zurücknimmt. Dann zahlt er für 30 Gläser Pfand aus obwohl es vorher nicht eingenommen wurde.

Zum Thema Kinderangebot. Der Kreisjugendring bietet für Vereine einen Spielanhänger an. Für die Gemeinde wäre es ein immenser Aufwand. Für Ausgabe, Rücknahme, Überprüfung, Austausch bei Defekt, Wartung braucht man einen Verantwortlichen. Zudem einen geeigneten Stellplatz. Zu guter Letzt brauchen die Vereine das entsprechende Personal für die Kinderbetreuung. Und dieses Personal ist meist für die Durchführung des Festes schon dünn gesäht.