Sie müssen sich anmelden, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Laute Handwerker Wohngemeinschaften in Paindorf

12

Zur Info, ich habe mir gestern Nachmittag und heute morgen die Situation angesehen und mit unseren Gemeinderäten diskutiert.

Die CSU-Fraktion wird die Thematik bei nächster Gelegenheit im Gemeinderat vortragen.

Servus

Andreas

 

Wann ist denn die nächste Gemeinderatssitzung? Die entsprechende Seite mit den Sitzungstermin auf der Webseite der Gemeinde ist leider nicht aktuell.

Nächste Gemeinderatssitzung ist am 28.11.2019 um 19 Uhr

 

Guten Morgen zusammen,

gibt es denn schon Erkenntnisse aus der Gemeinderatssitzung?

Die in den Beiträgen angesprochenen Themen wurden in der Sitzung des Gemeinderats von unserem Fraktionssprecher Klaus König vorgetragen. Sobald das Sitzungsprotokoll vorliegt, geben wir Bescheid. Die Gemeindeverwaltung wird sich der Sache annehmen und ggf. mit dem Landratsamt abstimmen.

Meine Anregung hierzu, die Betroffenen selbst sollten ihre Anliegen und Informationen direkt an die Verwaltung geben, damit sich auch unmittelbar ein Bild zu der jeweiligen Situation ergibt.

Servus

Andreas

 

Eigentlich sollte die Verwaltung Hinweisen auf eine gewerbliche Nutzung doch automatisch aus Eigeninteresse der Gemeinde selbständig nachgehen. Gewerbliche Nutzung bedeutet Gewerbesteuereinnahmen (zumindest beim als Baugewerbe genutzen Haus), private Nutzung nicht.

Zur Info. Auf der bereits angesprochenen Gemeinderatsitzung wurde das Thema im Rahmen der öffentlichen Sitzung unter TOP 188 von unserem Gemeinderat Klaus König angesprochen und auf die Situation hingewiesen. Es wurde mitgeteilt, dass seitens des Landratsamts Anhörungen bezüglich einer Nutzungsänderung  sowie Beseitigung an den Eigentümer gesendet wurden.

Es wurde weiterhin über ein weiteres Objekt in Paindorf informiert.

Zur weiteren Info, siehe Anhang.

Ich denke, ein Anfang ist gemacht, bleiben wir dran. Danke für den Hinweis.

Servus

Andreas

 

 

 

Hochgeladene Dateien:

Zur Info.

Auf der letzten Gemeinderatssitzung am 19.12.2019 wurde das Thema nochmals von unserem Fraktionssprecher Klaus König angesprochen.

Die Gemeindeverwaltung teilte in der öffentlichen Sitzung mit, dass die Thematik bereits an das Landratsamt weitergeleitet wurde. Das Landratsamt stellte den Betreibern eine Frist zur Stellungsnahme. Diese ist nicht fristgerecht erfolgt und man stellte eine Fristverlängerung in Aussicht. Diese wurde vom Gemeinderat mehrheitlich abgelehnt.

Die Gemeindeverwaltung erlässt nun eine Veränderungssperre. Zudem erfolgt ein Aufstellungsbeschluss für einen Bebauungsplan für das Dorfgebiet Paindorf. Danach sind solche Wohngemeinschaften nicht mehr genehmigungsfähig.

Somit sollte in kurzer Zeit diese Art von Unterbringung in Paindorf beendet sein.

Servus

Wolfgang

 

Weiß man denn inzwischen Näheres zu den tatsächlichen Belegungszahlen in den beiden Häusern?

Mich verwundert es schon sehr, dass in Corona-Zeiten hier problemlos ständig durchwechselnde "Bewohner" auf engstem Raum zusammenleben dürfen. Wobei die Belegung meist noch nicht einmal komplett wechselt, sondern immer nur teilweise, so dass optimale Verbreitungbedingungen gegeben sind.

Gerade in der Dorfstraße 15 sind es ständig wechselnde Fahrer von GLS, also einer Personengruppe, die in meinen Augen erstens einer erhöhten Ansteckungsgefahr ausgesetzt ist und andererseits das Virus auch extrem schnell weiterverbreiten kann.

Ich kann nicht verstehen, dass dies von den Behörde momentan einfach so geduldet wird.

Also ich habe neulich gehört (ernsthaft!), das das Landratsamt bereits Baukontrollen bei den beiden Häusern wegen der Ansteckungsgefahr abgesagt hat. Weiß zwar nicht, ob das wirlich stimmt, aber wenn, dann sollte die Baubehörde im Landratsamt vielleicht mal mit dem Gesundheitsbehörden im gleichen Amt sprechen.

Somit sollte in kurzer Zeit diese Art von Unterbringung in Paindorf beendet sein. hieß es im Dezember, hat wohl nicht geklappt wenn man den aktuellen Beiträgen Glauben schenken darf.

Zitat von Fred Feuerstein am 28. März 2020, 21:08 Uhr

Also ich habe neulich gehört (ernsthaft!), das das Landratsamt bereits Baukontrollen bei den beiden Häusern wegen der Ansteckungsgefahr abgesagt hat. Weiß zwar nicht, ob das wirlich stimmt, aber wenn, dann sollte die Baubehörde im Landratsamt vielleicht mal mit dem Gesundheitsbehörden im gleichen Amt sprechen.

Es stimmt, Pfaffenhofener Kurier vom 09.05.20:

 

Hochgeladene Dateien:
  • Pfaffenhofener-Kurier-9Mai.JPG

Also wenn vom Landratsamt keine Außertermine gemacht werden und auch der Parteiverkehr während Corona nahezu zum Erliegen kam, dann wäre doch bestimmt mehr als genügend Zeit gewesen, eine Stellungnahme einzufordern. Ist man hier einfach nur faul oder gibt es andere Gründe? Alles in allem schon reichlich komisch und auffällig.

Vielleicht liegt es aber auch daran, dass der Vermieter des Hauses ein langjähriger Freund des ehemaligen Bürgermeisters ist und dieser auf die letzten Tage nichts mehr "freundschaftsschädigendes" durchsetzen wollte.

Oder vielleicht liegt es auch daran, dass der das Boardinghouse betreibende Makler angeblich aktives Mitglied der gleichen Partei wie der Ex-Bürgermeisters und der Ex-Landrat ist. Ein Schelm, der Böses dabei denkt.

 

12